Prof. Siegfried Mense: Muskel- und Faszienschmerz – warum wir nicht immer dort behandeln müssen, wo es weh tut; Prof. Dr. Hans Tilscher: Die Bedeutung der manuellen Medizin in der Schmerztherapie

19,95  19,95 

Prof. Siegfried Mense: Muskel- und Faszienschmerz – warum wir nicht immer dort behandeln müssen, wo es weh tut

Prof. Siegfried Mense, ein weltweit anerkannter Experte im Bereich Faszien, spricht in diesem Vortrag über:

Innervation der Fazia thoracolumbalis..

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg

Beschreibung

Prof. Siegfried Mense: Muskel- und Faszienschmerz – warum wir nicht immer dort behandeln müssen, wo es weh tut

Prof. Siegfried Mense, ein weltweit anerkannter Experte im Bereich Faszien, spricht in diesem Vortrag über:

  • Innervation der Fazia thoracolumbalis..
  • Neurophysiologie der spinalen Verarbeitung der Information von der Rezeptoren der Fazia thoracolumbalis
  • Dabei behandelt er folgende Themen:

    • PGP 9.5 – Positive Nervenfasern auf der Oberfläche der Faszie (Häutchenpräparat, Ansicht von Dorsal und Querschnitt).
    • Substanz P- und CGRP-immunreaktive freie Nervenendigungen.
    • Sympathische Fasern in der Faszie (Tyrosinhydroxylase (TH)-Färbung).
    • Freie Nervenendigungen in der humanen Fazia thoracolumbalis (CGRP-Färbung).
    • Sympathische Fasern in der humanen Fazia thoracolumbalis (Tyrosinhydroxylase (TH)-Färbung).
    • Experimentelle Enzündung der Fazia thoracolumbalis.
    • Fasertypen in der entzündeten Faszie.
    • Registrierung von spinalen Neuronen, die Antrieb von der Fazia thoracolumbalis erhielten.
    • Hinterhornneuron mit konvergentem Antrieb vom MF Muskel, Faszie und Haut.
    • Segmentale Ableitorte relativ zur Lage der rezeptiven Felder.
    • Hinterhornneurone mit Antrieb vom M. Multifidus und der thoracolumbalen Faszie.
    • Vom M. Multifidus (M5) retrograd gefärbte Spinalganglienzellen.
    • Antwortverhalten der Neurone 6 Tage nach Entzündung des M. Multifidus
    • Ausbreitung des Antriebs von der Faszie nach Entzündung des MF
    • Nozizeptiver Weg von einer Läsion der Fazia thoracolumbalis in Höhe WK L5

    Prof. Dr. Hans Tilscher: Die Bedeutung der manuellen Medizin in der Schmerztherapie

    Prof. Dr. Hans Tilscher spricht in seinem Vortrag über:

    • Die Störungen des Stütz- und Bewegungsapparates.
    • Der Bewegungsapparat.
    • (Medizinische) Ausbildung.
    • Aufgaben der (klinischen) Untersuchung.
    • Klinischer Untersuchungsgang.
    • Die klinische Untersuchung und Diagnose.
    • Manuelle Medizin.
    • Die Palpation – das Tasten.
    • Die Schmerzpalpation.
    • Die Provokationsteste.
    • Die Funktionsteste.
    • Auf dem Weg zur Diagnose.
    • Therapie aktuter und chronischer Schmerzen.
    • Aktualitätsdiagnose – Erkennen (Behandeln) der pathogenetischen Führungsstruktur.
    • Konservative Orthopädie – Behandlungsmethoden.
    • Pseudoradikuläre Schmerzzustände im Rumpfbereich.
    • Therapie der Muskelverspannung.
    • Gelenkfunktion.
    • Manuelle Medizin – Behandlungsmethoden.
    • Behandlung über die Gelenke.

    Über Prof. Siegfried Mense:

    Professor an der Abteilung von Anatomie und Zellbiologie, Universität Heidelberg, seit 1985

    Siehe auch: Prof. Mense an der Universität Heidelberg

    Über Prof. Dr. Hans Tilscher:

    Siehe auch: www.prof-tilscher.at
    Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 1 Std. 16 Min., davon ca. 42 Min. Vortrag von Prof. Siegfried Mense incl. ca. 5 Min. Fragen & Antworten, ca. 34 Min. Vortrag von Prof. Dr. Hans Tilscher incl. ca. 6 Min. Fragen & Antworten; Format: 16:9; produziert mit 2 Kameras

    Vorschau:

    1/2: Prof. Siegfried Mense: Muskel- und Faszienschmerz – …

    Vorschau:

    1/2: Prof. Dr. Hans Tilscher: Die Bedeutung der manuellen Medizin in der Schmerztherapie

    Den Vortrag von Prof. Mense zum Download oder zum Ausleihen erhalten Sie hier: https://vimeo.com/192651094

    Den Vortrag von Prof. Tilscher zum Download oder zum Ausleihen erhalten Sie hier: https://vimeo.com/192654202

    Zusätzliche Information

    Gewicht 0.1 kg