Prof. Dr. Jörg Birkmayer: Die positiven Wirkungen von NADH bei Makuladegeneration und Diabetes

19,95  19,95 

Prof. Dr. Jörg Birkmayer: Die positiven Wirkungen von NADH bei Makuladegeneration und Diabetes

Prof. Dr.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg

Beschreibung

Prof. Dr. Jörg Birkmayer: Die positiven Wirkungen von NADH bei Makuladegeneration und Diabetes

Prof. Dr. Jörg Birkmayer spricht in seinem hochinformativen Vortrag über:

  • NADH – eine Hilfe für Parkinson-Patienten?!
  • NADH bei CFS (Chronischem Müdigkeits-Syndrom)
  • NADH bei Alzheimer-Demenz
  • Prävention von Demenz
  • NADH und Krebszellen
  • NADH bei Diabetes und diabetischem Ulcera
  • NADH bei Glaukom und Makula Degeneration
  • Kann man NADH überdosieren?
  • Gibt es Nebenwirkungen von NADH?
  • NADH bei Sportlern
  • NADH bei ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom) und ADHS

 

Über Prof. Dr. Jörg Birkmayer:

Univ.-Prof. Dr.med. Dr.chem. Jörg D. Birkmayer, geb. 1941 in Wien. Studium der Biochemie an der Universität Wien 1969. Studium der Medizin an der Universität München 1979; Habilitation für Zellbiologie an der Universität München 1973; Habilitation für Medizinische Chemie an der Universität Graz 1982; seit 1988 Professor für Medizinische Chemie an der Universität Graz. Er ist Facharzt für Laboratoriumsmedizin und klinischer Prüfarzt und Autor von mehr als 150 wissenschaftlichen Publikationen. Er hat mehr als 100 Vorträge auf der ganzen Welt über seine Forschungen auf dem Gebiet der Onkologie, der Neurologie und der Anti-Ageing Medizin gehalten. Als Gastprofessor lehrte er an den chinesischen Universitäten Peking, X`ian, Kanton, und an der New Yorker Cornell Universität. Ferner ist er Dozent am American College of Nutrition und Mitglied an der New York Academy of Sciences. Seit 1982 Organisator der jährlichen Konferenzen der Internationalen Akademie für Tumor Marker Onkologie (IATMO, New York), deren Präsident er seit 2005 ist. Professor Birkmayer engagierte sich als Präsident der Forschungs- und Lehreinrichtung des „Birkmayer-Institut für Parkinsontherapie“ in Wien für Patienten, die an Parkinson, Alzheimer und Depression leiden. In den letzten 20 Jahren hat er seine Forschungen auf die verschiedenen therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten von NADH fokussiert. Es gelang ihm als erstem Wissenschaftler, das Coenzym 1 ( = N.A.D.H.) zu stabilisieren und bioverfügbar, also dauerhaft wirksam und für den Körper verwertbar zu machen. Zahlreiche Studien, Publikationen und Berichte dokumentieren die Wirkung des NADH in dem von Prof. Birkmayer entwickelten Produkt mit Namen Cellergie® NADH Supplement. Weltweit erhielt Prof. Birkmayer für seine NADH- Forschung mehr als 50 Patente, er gilt international als der führende Experte für NADH

 
Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 50 Min.; Format: 16:9, gefilmt mit 2 Kameras
 

Vorschau:

Prof. Dr. Jörg Birkmayer: Die positiven Wirkungen von NADH bei Makuladegeneration und Diabetes

Den kompletten Vortrag erhalten Sie zum Streaming hier über Vimeo (Anmeldung und Zahlung bei Vimeo erforderlich) jetzt ansehen: https://vimeo.com/174325389

Hauptthemen:
NADH, Makula Degeneration, Diabetes, Coenzym-1, Parkinson, CFS, Chronisches Müdigkeitssyndrom, Alzheimer, Demenz, Ulcera, Glaubkom, ADS, ADHS

Nebenthemen:
Energiemangel, Gehirn, Merkfähigkeit, L-Dopa, Enzym, Sprachschwierigkeiten, Steifheit, Unbeweglichkeit, Mimik, Starrheit, Depression, Energie, Beweglichkeit, Prävention, Adrenalin, Serotonin, Dopamin, Zytostatika, Zellschädigung, Strahlenschutz, Jod, Radioaktivität, Zellenergie, Biochemie, ATP, Herz, Niere, Blutkonserve, Krebszelle, Krebs (Medizin), Prostata, Karzinom, Mamma Karzinom, Glioblastom, Non-Hodgkin, Lymphom, Lungen Karzinom, Magen Karzinom, Colon Karzinom, Pankreas Karzinom, DNA, Chemotherapie, Umweltgift, Bluzuckerspiegel, Lecithin, Antidiabetikum, Akne, Besenreisen, Kosmetik, Falten, Collagen-Fasern, Neurotransmitter, L-Arginin, Migräne, Durchblutungsstörung, Gefäßverengung, Augendruck, Augeninnendruck, Reaktionszeit, Kognition, Blutdruck, Gefäßwiderstand, Sehvermögen, Gesichtsfeld, Blendungsempfindlichkeit, Dämmerungssehen, Nebenwirkung, Überdosierung, Nahrungsergänzung, Medikament, Antihypertonika, Antihistaminika, Antidepressiva, Hirnleistung, Plagiat, Sport, Leistungssport, Laktatspiegel, Sauerstoffverbrauch, Marathon, Muskelregeneration, Doping, Ritalin, Sucht, Droge, Paradontose

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg