Prof. Dr. Holger Wehner: Hyperthermie im Zusammenspiel mit konventionellen Krebstherapien

16,95  16,95 

Die differenzierten Möglichkeiten der Hyperthermie haben diese, dem Fieber entlehnte physikalische Behandlungsmethode, inzwischen zum festen Bestandteil der Therapiekonzepte bei Krebs, Infektionen und chronischen Erkrankungen werden lassen, und das weltweit.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg

Beschreibung

Prof. Dr. Holger Wehner: Hyperthermie im Zusammenspiel mit konventionellen Krebstherapien

Die differenzierten Möglichkeiten der Hyperthermie haben diese, dem Fieber entlehnte physikalische Behandlungsmethode, inzwischen zum festen Bestandteil der Therapiekonzepte bei Krebs, Infektionen und chronischen Erkrankungen werden lassen, und das weltweit. So verwundert es nicht, dass die wissenschaftlichen Arbeiten ständig zunehmen und nur der Oberflächliche kann die Bedeutung noch Ieugnen. Durch die physiologischen Besonderheiten kann die Hyperthermie heute lokal, regional, ablativ, perfundierend und vor allem systemisch eingesetzt werden. Sie stellt eine häufig sinnvolle Ergänzung, aber durchaus auch eine eigenständige Therapiekomponente von der Umweltmedizin, z.B. zur Detoxikation, über die Dermatologie (z.B. bei Sklerodermie [Infrarot A]) über die Orthopädie, Schmerztherapie und Rheumatologie (z.B. bei Fibromyalgie) bis hin zur Krebstherapie dar. Bei letzterem Einsatz kann Sie als künstliches passives Fieber in milden und moderaten Temperaturbereichen ebenso genutzt werden, wie zur Tumordestruktion durch extreme Temperaturlevel (> 41,8°C). Unstrittig ist sie geeignet, durch Synergien mit Chemo- und Strahlentherapie zur Prognoseverbesserung selbst in späten Stadien beizutragen. Es gelingt in einem Vortrag sicherlich nicht, das ganze Gebiet der Hyperthermie profund darzustellen. Aber es können anhand ausgewählter Studien der Stellenwert erläutert und die technischen Möglichkeiten vorgestellt werden. Es ist mit heutigem Kenntnisstand ebenso unverantwortlich, den Betroffenen dieses Wissen vorzuenthalten, wie die Kostenerstatter nicht auf die Möglichkeiten hinzuweisen. Gerade in der Krebstherapie ist jeder Gewinn an Lebensqualität und die Prognoseverbesserung tiefes humanmedizinisches Ansinnen.

Über Prof. Dr. Holger Wehner:

  • Studium an der Universität Leipzig, Approbation 1986, 1986 wissenschaftliche Graduierung Dipl.-Med., 1986 Beginn Facharztausbildung Chirurgie, 1987 Promotion.
  • Leitung einer neurochirurgischen Wachstation, wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Ultraschallchirurgie, Hyperthermie mit Ultraschall.
  • 1989 Tätigkeiten in der Betriebsmedizin, Arbeit in einer Praxis als Landarzt.
  • 1989 Gründung einer eigenen Praxis für Allgemeinmedizin in Wilhelmshaven.
  • 1998-2000 Chefarzt an der von-Ardenne-Klinik für systemische Krebs-Mehrschritt-Therapie in Dresden.
  • Gründer der gisunt-Klinik für komplementäre Medizin und des gleichnamigen Instituts für präventive und ästhetische Medizin sowie des ersten nordwestdeutschen Hyperthermiezentrums.
  • Tätigkeit als Referent und Autor auf den Gebieten der Ultraschallchirurgie, Naturheilverfahren, insbesondere auch Sauerstoffanwendungen, Hyperthermie und systemische Krebs-Mehrschritt-Therapie, Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Forschungsförderungsgesellschaft für Komplementärmedizin e.V., Präsident der Deutschen Gesellschaft für Hyperthermie sowie Vorstandsmitglied der Internationalen Ärztegesellschaft für funktionelle Proteomik e.V., Mitglied der ESHO und Interdisziplinären Arbeitsgruppe Hyperthermie, 2010 Aufnahme als Sekretär in das Board der ICHS.

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 38 Min., davon ca. 4 Min. Beantwortung von Publikumsfragen; Format: 16:9, produziert mit 2 Kameras
Vorschau:

1/2: Prof. Dr. Holger Wehner: Hyperthermie im Zusammenspiel mit konventionellen Krebstherapien

Den kompletten Vortrag erhalten Sie zum Streaming hier über Vimeo (Anmeldung und Zahlung bei Vimeo erforderlich) jetzt ansehen: https://vimeo.com/185766778

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg