Kurt Lussi: Seelenfütterung und Hungry Ghost-Brauchtum – Ein Vergleich von europäischen und chinesischen Sitten

19,95  19,95 

Kurt Lussi: Seelenfütterung und Hungry Ghost-Brauchtum – Ein Vergleich von europäischen und chinesischen Sitten

Opfergaben und andere Rituale, um die Seelen mit allem zu versorgen, was sie benötigen – von Geld, Kreditkarten, Reisegutscheinen über Wohnungen, Villen bis…

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,06 kg
Artikelnummer: VGW10-V01 Kategorie:

Beschreibung

Kurt Lussi: Seelenfütterung und Hungry Ghost-Brauchtum – Ein Vergleich von europäischen und chinesischen Sitten

Opfergaben und andere Rituale, um die Seelen mit allem zu versorgen, was sie benötigen – von Geld, Kreditkarten, Reisegutscheinen über Wohnungen, Villen bis hin zu Speisen und Laternen, die den Weg ins Jenseits weisen – die Opferrituale in HongKong mögen sich drastisch von unseren unterscheiden – doch wenn man den Sinn hinter den unterschiedlichen religiösen Ritualen betrachtet, findet sich überall der gleiche Sinn: Den Seelen Gutes zu tun, damit sie nicht zu uns kommen, und sich bei uns "beschweren", bzw. sie günstig zu stimmen, damit sie unsere Anliegen unterstützen, und den Weg ins Jenseits finden, und dort kein Leid erfahren müssen.

Kurt Lussi erläutert chinesische, christliche (meist als Nachfolgekult vorchristlicher Totenkulte) und keltische Totenrituale, das ambivalente Verhältnis der Lebenden zu den Toten, und wie wir schon sprachlich den Tod verdrängen.

Über Kurt Lussi:
Kurt Lussi, geboren 1956 in Luzern, ist Konservator für Volkskunde, Buchautor, Ausstellungsmacher, Referent und freier Publizist. Er ist Kurator der volksreligiösen Sammlung "Schenkung Dr. h.c. Josef Zihlmann" im Schloss Wyher in Ettiswil und Herausgeber der Reihe "Volksfrömmigkeit und Brauchtum" im Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg. Sein hauptsächlichstes Forschungsgebiet sind die magisch-religiösen Vorstellungen des Alpenraums mit Schwergewicht auf den Tod und das Leben danach. In neuerer Zeit fokussiert sich seine Arbeit auf den Vergleich des alpenländischen Weltbildes mit den Vorstellungen aussereuropäischer Kulturen. Die sich daraus ergebenden Gemeinsamkeiten, die als Brücke der Völkerverständigung dienen können, sind ein wesentliches Element seiner Vortragstätigkeit im In- und Ausland.

Fortbildungen

  • 2001 Kulturmanagement. Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern
  • 2007 Kulturelle Medienarbeit. Advanced Study Centre der Universität Basel

Auszeichnungen

  • 2007 Silbermedaille für die Publikation "Liebestrünke". Gastronomische Akademie Deutschland e. V. 

Mitgliedschaften

  • DFJV, Deutscher Fachjournalisten-Verband, Berlin
  • ETHNOMED, Institut für Ethnomedizin, München
  • ICOM, International Council of Museums, Paris
  • PEN, Deutschschweizer PEN-Zentrum, Zürich
  • RAI, Royal Anthropological Institute, London

Siehe auch: www.kurtlussi.ch

Hauptthemen:

Tod, Totenritual, Kelte, Opfergabe, Jenseits, Ritual, Hungry Ghost, Brauchtum, Religiöses Ritual, Seelenfütterung, Opferritual

Nebenthemen:

Hongkong, Geld, Kreditkarte, Reisegutschein, Wohnung, Villa, Speise, Laterne

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 57 Min.; Format: 16:9; produziert mit 2 Kameras

Den kompletten Vortrag erhalten Sie zum Streaming hier über Vimeo (Anmeldung und Zahlung bei Vimeo erforderlich) jetzt ansehen: https://vimeo.com/217801699

Zusätzliche Information

Gewicht 0.06 kg