Karen Duve, Dr. Helmut Kaplan, Sebastian Zösch, Tim Serowski: Podiumsdiskussion

19,95  19,95 

Podiumsdiskussion mit Karen Duve, Dr. Helmut Kaplan, Sebastian Zösch, Tim Serowski

So bald man aufgrund ethischer, ökologischer, umwelt- und gesundheitlicher Gründen erkannt hat, dass das Essen von Fleisch unsinnig ist, ist Dr. Kaplan der Meinung, dass man sofort Veganer werden muss.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,06 kg

Beschreibung

Podiumsdiskussion mit Karen Duve, Dr. Helmut Kaplan, Sebastian Zösch, Tim Serowski

So bald man aufgrund ethischer, ökologischer, umwelt- und gesundheitlicher Gründen erkannt hat, dass das Essen von Fleisch unsinnig ist, ist Dr. Kaplan der Meinung, dass man sofort Veganer werden muss.

Karen Duve vertrat eher die Position, dass der Mensch einen Übergang benötigt, und durchaus auch Sinn macht, Fleischersatzprodukte anzubieten, um Stück für Stück – wie in ihrem Selbstexperiment selbst praktiziert – in die Thematik vorzudringen. Diesen Standpunkt teilte sie mit Moderator Sebastian Zösch.

Zu Tim Serowski als Vertreter der Fleischesser und Betreiber eines Anti-Veganer-Blogs stellte sich im Laufe der Diskussion die Frage, ob er ein “Troll” ist – jemand, der durchaus einer übereinstimmenden Meinung ist, aber aus bloßer Provokationslust eine Gegenmeinung vertritt.

Darf man weniger Fleisch essen, oder muss man sofort Vegetarier bzw. Veganer werden – das war einer der Hauptpunkte der Diskussion.

Über all diesen Standpunkten entstand eine durch viele Zwischenrufe begleitete heftige Diskussion, gleichzeitig fand gegen Ende der Veranstaltung auch noch eine Demo im Vortragsraum statt.

Über Karen Duve:

Nach dem Abitur 1981 Ausbildung zur Steuerinspektorin, die sie 1983 abbrach. 13 Jahre lang als Taxifahrerin in Hamburg tätig, überwiegend im Nachtdienst, in ihrem Roman Taxi (2008) verarbeitete sie u.a. diese Erfahrungen. Als Korrektorin war sie für eine Zeitschrift tätig. Seit 1990 arbeitet sie als freie Schriftstellerin.

2010 erschien “Anständig essen”, in dem Duve ihren Selbstversuch beschreibt, verschiedene Ernährungsformen (biologisch, vegetarisch, vegan, frutarisch) auszuprobieren. Im Rahmen der Recherche für das Buch wurde Duve zu einer engagierten Tierschützerin und Vegetarierin. Einer breiten Öffentlichkeit wurde sie durch vielfache Fernsehauftritten bekannt, in denen sie vehement für eine vegetarische Ernährung eintritt. Mit dem US-amerikanischen Schriftsteller und Vegetarismus-Aktivisten Jonathan Safran Foer begab sie sich auf gemeinsame Lesereise.

Über Sebastian Zösch:

Unternehmensberater

Geschäftsführer des VEBU e.V. (Vegetarierbund Deutschland)

Über Dr. Helmut Kaplan:

Studium der Philosophie und der Psychologie (Mag. phil., Dr. phil.). Er zählt zu den Pionieren der Tierrechtsbewegung. Seine Bücher haben wesentlich dazu beigetragen, die Philosophie der Tierrechtsbewegung im deutschsprachigen Raum bekanntzumachen. Darüber hinaus hat Kaplan durch zahllose Zeitschriftenartikel die Sensibilität für tierethische Fragen und Probleme nachhaltig erhöht. Sein bei Rowohlt erschienenes Buch “Leichenschmaus – Ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung” gilt inzwischen als Klassiker.

Beiträge von und Eintragungen über Kaplan sind unter anderem erschienen in: “Universitas” (Stuttgart), “Aufklärung und Kritik” (Nürnberg), “Keyguide to Information Sources in Animal Rights” (London), “Proceedings of the 1st Conference ?Perspectives in Analytical Philosophy?” (Berlin/New York), “Scheidewege” (Baiersbronn), “Almanach der Praktischen Ethik” (Opladen), “Brockhaus Enzyklopädie” (Mannheim).

Kaplan war Gast in vielen Radio- und Fernsehsendungen; Berichte, Besprechungen und Interviews sind unter anderem erschienen in: “Profil”, “Neues Deutschland”, “taz”, “Frankfurter Allgemeine Zeitung”, “Neue Zürcher Zeitung”, “Focus”, “stern”, “Die Zeit”.

Kaplan ist Autor des Beitrags “Vegetarianism” in der internationalen “Encyclopedia of Applied Ethics” (San Diego, 1998).

Zu den Autoren des von Kaplan herausgegebenen Rowohlt-Sammelbandes “Warum ich Vegetarier bin” (zur Zeit vergriffen, bei der SVV bestellbar) zählen unter anderem Rudolf Bahro, Till Bastian, Karlheinz Deschner, Eugen Drewermann, Hans Wollschläger und der Verfasser der “Grenzen des Wachstums”, Dennis L. Meadows.

Im Buch “Tierrechte — Die Philosophie einer Befreiungsbewegung” (Göttingen, 2000) hat Kaplan erstmals alle wichtigen Argumente der Tierrechtsbewegung fachlich fundiert und allgemeinverständlich dargestellt.

Bisherige Bücher:

  • Philosophie des Vegetarismus.
  • Warum Vegetarier?
  • Sind wir Kannibalen? — Fleischessen im Lichte des Gleichheitsprinzips.
  • Leichenschmaus — Ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung.
  • Warum ich Vegetarier bin — Prominente erzählen.
  • Tiere haben Rechte — Argumente und Zitate von A bis Z.
  • Tierrechte — Die Philosophie einer Befreiungsbewegung.
  • Wozu Ethik?
  • Die Ethische Weltformel — Eine Moral für Menschen und Tiere.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.tierrechte-kaplan.org

Lieferung: Video-DVD, Spieldauer: ca. 57 Min.; Format 16:9, gefilmt mit 1 Kamera
Vorschau:

1/2: Karen Duve, Dr. Helmut Kaplan, Sebastian Zösch, Tim Serowski: Podiumsdiskussion / VeggieWorld

Zusätzliche Information

Gewicht 0.06 kg