Dr. med. Arno Josef Heinen: Frequenzen der Stimme als Spiegel der Seele

24,95  24,95 

Dr. med. Arno Josef Heinen spricht in diesem Vortrag über:

Die Bedeutung der Begriffe Information und Kommunikation in der Naturwissenschaft allgemein und speziell in der Medizin.
Historische Wege der Naturwissenschaft in der Menschheitsgeschichte.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg
Artikelnummer: KTP14-V01 Kategorie:

Beschreibung

Dr. med. Arno Josef Heinen: Frequenzen der Stimme als Spiegel der Seele
Dr. med. Arno Josef Heinen spricht in diesem Vortrag über:

  • Die Bedeutung der Begriffe Information und Kommunikation in der Naturwissenschaft allgemein und speziell in der Medizin.
  • Historische Wege der Naturwissenschaft in der Menschheitsgeschichte.
  • Wie wird Leben / Lebendigkeit verursacht?
  • Wie sieht die Kenngröße bzw. Steuergröße für Leben bzw. Lebendigkeit aus?
  • Hierarchische Darstellung von Leben, Information und Materie.
  • “Götter in Weiß” oder Priester als Herrscher – abhängig vom Weltbild.
  • Gesetze, die für beide Wissenschaften (Physik, Chemie) gelten.
  • Raumbild versus RaumZeitbild des Organismus.
  • Fragen zum RaumZeitbild des Menschen.
  • Was leistet das biologische Rhythmussystem?
  • Kommunikations-Modell: Umwelt-Mensch nach Heinen 2005.
  • Das “No hope”-Diagramm.
  • Gelten im Lebendorganismus quantenphysikalische oder harmonikale Gesetze, d.h. Informationsgesetze?
  • Vokalanalyse: Stimmfrequenzanalyse.
  • Hypothetisches Modell zur Hierarchie der Regelmechanismen im menschlichen Organismus (nach Heinen 2006).
  • BRAC-Phasen (Basic-Rest-Activity-Cycle).
  • Rhythmus = “Alles fließt” heißt für die Medizin…
  • Der Stressprozess eines Organismus.
  • Symbole in der Stimmfrequenzanalyse.
  • Strukturelle Dissoziation.
  • These: Im Leben geht es nur um 2 Dinge und ein Dilemma.
  • Salutogenese.
  • Überstressung, Überstressungshemmung.
  • Was verursacht Rhythmus? Welche Trägersysteme gibt es für den Rhythmus erkennbar?
  • Anatomie und Physiologie der Stimmbildung.
  • Choleriker, Phlegmatiker, Sanguiniker, Melancholiker.
  • Umsetzung der Theorie in praktische Beispiele.
  • Belohnungssystem.
  • Dopaminerge Bahnen.
  • Epigenetische Modifikationen verändern die Aktivität eines Gens.
  • Stimmfrequenzanalyse – vor und nach der Behandlung eines Unfallereignisses.

Über Dr. med. Arno Josef Heinen:

  • Facharzt für Innere Medizin und Naturheilverfahren
  • Spezialisierung als: Stressexperte / -forscher, System- und Evolutionstheoretiker sowie Experte für Stimmfrequenzanalyse
  • Abitur 1969
  • Studium von Physik und Mathematik für das höhere Lehramt mit vorzeitigem Abschluss 1972.
  • Beginn einer Promotion in Physik am Helmholtz-Institut (Biomedizin Technik) der RWTH-Aachen und des Medizinstudiums, gefördert durch einen Begabten Fond der RWTH-Aachen.
  • Abschluss des Medizinstudiums und der Promotion in Medizin 1979.
  • 1979 -2006 Beginn der Facharztausbildung für Innere Medizin an der Universitätsklinik Köln als wissenschaftlicher Assistenzarzt mit Stipendium der Kruppstiftung.
  • Bis Ende der Ausbildung 25 Veröffentlichungen im Bereich Hämorheologie.
  • 1986 – 2000 Facharztpraxis für Innere Medizin mit Spezialisierung im Bereich Naturheilverfahren.
  • Nach Praxisabgabe 2000 bis 2007 Projektarbeit als freier Mitarbeiter in der Theoretischen Physik der Universität Konstanz unter Leitung von Professor Maass, mit dem Thema: “Beurteilung von Stresssystemen als funktioneller Ursachen- und Regelungsteil des menschlichen Organismus durch Anwendung zeitreihenanalytischer Methoden auf unterschiedliche Biosignale u.a. Hirnwellen (EEG), EKG, Spiro-Ergometer, Blutdruck und Stimme.”
  • Seit 2000 — dato Fallstudien und Studienbegleitung in diversen Praxis- und Klinikbereichen zur Erforschung von Korrelationen biometrischer Daten der Stimme zu physiologischen und emotionalen Stress-Systemen und Parametern. Untersucht wurden dazu verschiedene Krankheitsbilder wie z.B. Hypertonie, Koronare Herzkrankheit, Arhythmia absoluta, Diabetes mellitus, C2H5-OH-Abusus, chronischer Schmerz. Besonders zu erwähnen ist eine Praxisstudie in der Zeit von 2006 bis 2008 zu dem Thema “Pollenallergie“ zusammen mit dem Kollegen Dr. sc. Dr. med Scherf, Facharzt für Allgemeinmedizin und Subspezialisierung in Naturheilkunde und Allergie, in der Praxisgemeinschaft H-P. Scherf, K.H. Röder, A. Kuschmann, Berlin, Frankfurter Allee. Die Studie hat 350 teilnehmende Patienten. Ziel der Studie: Nachweis der Reproduzierbarkeit der mit der Stimmfrequenzanalyse bestimmten biometrischen Parameter. Aus der Gesamtmenge aller bisherigen Studien sind bis dato 26 Veröffentlichungen der Ergebnisse entstanden.
  • Seit 2007 — 2010 Lehre und Studium am Interuniversitären Kollege für Health Sciences auf Schloss Seggau, Graz, Österreich mit dem Ziel den Mastergrad in komplementäre wie alternative Medizinwissenschaften zu erreichen. Im Rahmen der Staffzugehörigkeit werden dort von Verlaufs- bzw. Anwendungsstudien im Zusammenhang mit der von mir entwickelten Stimmfrequenzanalyse betreut. Insgesamt wurden bisher 15 Masterthesen zu komplementärwissenschaftlichen Themen erfolgreich abgeschlossen.
  • 2010 Abschluss des Lehrganges für Komplementäre, Psychosoziale und Integrative Gesundheitswissenschaften (Health Sciences) am Interuniversitären Kollege für Health Sciences auf Schloss Seggau, Graz, Österreich, mit dem akademischen Grad „Master of Science (MSc)“.
  • Ziel meiner Arbeit ist es, der Medizin im emotional-funktionellen Bereich eine ergänzende Messmethode zur Verfügung zu stellen. Die bisherigen Momentanmessungen messen zwar den Augenblick sehr präzise, können dafür aber nur eine Aussage zu morphologischen bzw. strukturellen Pathologien treffen, nicht aber zur stattfindenden Homöokinetik bzw. -dynamik. Schon die Antike hat erkannt, dass sich die emotional-funktionellen biometrischen Parameter am besten aus der Stimme des Menschen heraushören lassen. Eigene Vergleichsarbeiten seit 2000 mit dem EKG bestätigen dies. Ebenso bestätigt ein Vergleich mit anderen, in der Literatur beschriebenen Messmethoden, die z.B. Hautleitfähigkeit, EEG, Muskelspannung, etc. als Biosignal nutzen, dass das Biosignal Stimme das größte Frequenzband beschreibt. Deshalb soll das Ziel vor allem über spezifische zeitreihenanalytische Methoden, angewandt auf das Biosignal Stimme, erreicht werden.
  • Siehe auch: www.stressexperte.de

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 2 Std. 34 Min., davon ca. 1 Std. 47 Min. Vortrag von Dr. med. Arno Josef Heinen, ca. 47 Min. Beantwortung von Publikumsfragen; Format: 16:9, gefilmt mit 2 Kameras
Vorschau:

1/7: Dr. med. Arno Josef Heinen: Frequenzen der Stimme als Spiegel der Seele

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg