Dr. Franz Enzmann: Was trägt die Mitochondriale Medizin zur Schmerztherapie bei?

19,95  19,95 

Mitochondrien, zunächst als bloße Kraftwerke der Zellen angesehen, sind die Dirigenten des gesamten Zell- und Organsystems.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg
Artikelnummer: SKBE14-V12 Kategorie:

Beschreibung

Dr. Franz Enzmann: Was trägt die Mitochondriale Medizin zur Schmerztherapie bei?

Mitochondrien, zunächst als bloße Kraftwerke der Zellen angesehen, sind die Dirigenten des gesamten Zell- und Organsystems. Störungen oder gar Schädigungen in der Mitochondrienaktivität führen zu Multisystemkrankheiten wie Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Morbus Parkinson oder Krebs. Eine Schlüsselsubstanz in der Mitochondrialen Medizin (MitoMedizin) ist das Ubiquinon/Ubiquinol Q10. Es kann sowohl präventiv als auch therapeutisch eingesetzt werden. Wir empfehlen daher, jegliche Therapie von vorneherein mitochondrial zu begleiten.

Dr. Franz Enzmann spricht u.a. über:

  • Thomas C. Südhof, Randy Schekmann, James Rothmann: Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2013.
  • Excitatory Synapse: Axonal Varicosity and Dendritic Spine.
  • Impaired glucose tolerance and insulin secretion.
  • Der Golgi-Apparat.
  • Geschichte der Erforschung der Mitochondrien.
  • Ubiquinon – Q10.
  • Das MitoMed-Konzept.
  • Hypothalamische Regulationshormone.
  • Die Mächtigkeit der Amidierung von Peptiden.
  • Vitamin C-pumps.
  • Mitotrope Substanzen.

Über Dr. Franz Enzmann:

Dr. F.H. Enzmann promovierte 1967 über Elekronenbrenzen von Naturstoffen bei Prof. H. Schildknecht an der Universität Heidelberg.

Er ist Schüler von Karl Folkers, dem Entdecker von Ubiquinon Q10, und von Rolf Luft, dem Vater der Mitochondrialen Medizin. Durch die Strukturaufklärung des ersten Hypothalamushormons, TRH, für A.V. Schally (Nobelpreis in Medizin 1977) gelangte er in die Medizin.

Über die Medizinische Abteilung der Hoechst AG wurde er bei Prof. Schöffling zum Diabetes- und Insulinspezialisten ausgebildet.

Mit Eli Lilly führte er 1983 das erste gentechnische Human-Insulin ein.

Als Forschungsleiter von Byk Gulden widmete er sich dem Lung Surfactant für das Atemnotsyndrom von Erwachsenen (ARDS).

Von 1967 an, als er mit Q10 die ersten Muskeldystrophie Duchenne- Kinder an der Stanford Universität behandelte, war er von dieser außergewöhnlichen Substanz fasziniert. Er versucht seitdem, dem Ubiquinon und Ubiquinol einen hohen Stellenwert in der Prävention und Therapie zu vermitteln.

Seit 1992 setzt er auf die Mitochondriale Medizin; dabei zielt er auf eine intelligente Galenik für mitotrope Substanzen (Nanotechnologie) ab.

Folgende Indikationen konnten bereits durch klinische Doppelblindstudien belegt werden: Endothelschutz (Cardiology, 2005); Migräne (Neurology, 2005); M. Parkinson (Arch Neurology, 2007); PSP (Movement Disorders, 2008); Einsatz von Q10 nach Wiederbelebung (Circulation, 2004); Tinnitus Studie läuft gerade.
Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 47 Min.; Format: 16:9; produziert mit 2 Kameras

Vorschau:

1/2: Dr. Franz Enzmann: Was trägt die Mitochondriale Medizin zur Schmerztherapie bei?

Den kompletten Vortrag erhalten Sie zum Streaming hier über Vimeo (Anmeldung und Zahlung bei Vimeo erforderlich) jetzt ansehen: https://vimeo.com/164680318

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg