Christian Hütköper,Martin Böttcher: Naturheilkundliche Strategien in der Schmerztherapie aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin

19,95  19,95 

Christian Hütköper: Naturheilkundliche Strategien in der Schmerztherapie aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin

Vortrag gemeinsam mit Martin Böttcher

Schmerzen als Signalgeber sind wichtig für uns, Schmerzen im chronisch-rezidiven Bereich erhöhen jedoch den…

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,06 kg

Beschreibung

Christian Hütköper: Naturheilkundliche Strategien in der Schmerztherapie aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin


Vortrag gemeinsam mit Martin Böttcher

Schmerzen als Signalgeber sind wichtig für uns, Schmerzen im chronisch-rezidiven Bereich erhöhen jedoch den Leidensdruck der Patienten auf vielen Ebenen, Migränepatienten und Krebspatienten können ein Lied davon singen. Bei schulmedizinischer Behandlung überwiegen bei chronischen Schmerzen eher die Nachteile der Schmerzbehandlung, die vor allem in den Nebenwirkungen der Medikamente und den Belastungen für Leber, Nieren, Magen und Darm bestehen; 70 % Nebenwirkungen und 30 % Wirkungsbereich schätzt der Referent in diesem Fall.

Durch die Kombination der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) – Akupunktur, Kräutermedizin, Qi Gong, Atemtechniken, Ernährungs- und Lebensführungskonzepte – mit der (Körper-)Psychotherapie werden enorme Erfolge in der Schmerztherapie erreicht, so Christian Hütköper. Röntgenbilder, MRT´s, CT´s usw. haben nicht das Niveau, das benötigt würde, um das intensive Schmerzempfinden des Schmerzpatienten erfassen zu können. Man hat sogar nachgewiesen, dass Röntgenbilder in Bezug auf die Schmerzen des Patienten, abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen, keinerlei Zusammenhang mit dem Schmerzniveau aufweisen.

Die TCM geht davon aus, dass wenn das Chi und das Blut nicht frei durch den Körper zirkulieren können, so wird dies Schmerzen produzieren. Ab einem Schmerz von mind. 24 h Dauer merkt sich der Körper diese Erfahrung, die bei ähnlichen Erfahrungen schnell angetriggert wird. Wer solches, z.B. aufgrund starren körperlichen Haltungen im Berufsleben, oft erfährt, der kennt den schmerzfreien Zustand fast gar nicht mehr, ein Zustand der Entspannung ist für ihn kaum noch erinnerbar. Hier setzt die körper-psychotherapeutische Arbeit an. Ungelebtes Aggressionspotenzial, Trauer oder Angstzustände – alles hat im Körper seinen Platz. Um einen Zustand zu verändern, muss man das Energieniveau anheben. Genau hier ist die Herausforderung, denn ein Patient hat meist einen sehr unausgeglichenen Energiehaushalt.

Über Christian Hütköper:

  • 1967 geboren in Hamburg
  • 1990 – 1995 Heilpraktikerausbildung/Paracelsus-Schule in Hamburg
  • 1991 – 1995 Ausbildung zum Schmerztherapeuten im DRK Rissen
  • 1992 – 1997 Diverse Studienaufenthalte im Ausland

    Schwerpunkt Universitätskrankenhäuser und Klöster, die TCM praktizieren.

    z.B.: China (Beijing, Chendou), Australien (Sydney, Kapramatta), Thailand (Chiang Mai), Amerika (San Francisco).

  • seit 1997 in eigener Praxis tätig
  • seit 1998 Dozent für TCM
  • 2003  Gründung des INSTITUTE FOR MEDICAL HELP IN EUROPE EWIV
  • Mehr als 20jährige Qi Gong-Erfahrung: Lan Zhi Dong Gong, Jing Jin Qi Gong, Zhong Yuang Qi Gong

Über Martin Böttcher:

Jahrgang 1970, Diplom Sportwissenschaftler, Heilpraktiker (Psychotherapie) seit 1998

  • Körperarbeit. Therapie. Achtsamkeit
  • Achtsamkeitsbasierte KörperPsychoTherapie
  • Achtsamkeitstraining und Selfmanagement

Aus – und Weiterbildungen in

  • Integrative Gestalttherapie,
  • Somatic Integration®,
  • Trauma- und Schocktherapie,
  • Esalen Massage in Seitenlage,
  • Prozessbegleitung und Psychodrama,
  • Kommunikation
  • Techniken der Orthobionomie,
  • Visualisation,
  • Achtsamkeitsentwicklung,
  • Selfmanagement,
  • Meditation, Tai Chi und Qi Gong.

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 45 Min.; Format: 16:9, gefilmt mit 2 Kameras

Hauptthemen:
Psychotherapie, Körpertherapie, Körper-Psychotherapie, Naturheilkunde, Chronisch-rezidiver Bereich, Schmerztherapie, TCM, Traditionelle Chinesische Medizin, Schmerzbehandlung, Chronischer Schmerz, Schmerz, Schmerzempfinden, Schmerzniveau, Chi

Nebenthemen:
Haltung, Körperhaltung, Entspannung, Leber, Niere, Magen, Darm, Signalgeber, Nebenwirkung, Medikament, Akupunktur, Kräutermedizin, Qi Gong, Atemtechnik, Atemtherapie, Ernährungskonzept, Ernährung, Lebensführungskonzept, Röntgenbild, MRT, CT, Migräne, Schmerzpatient, Chi, Aggression, Trauer, Angst, Energieniveau, Energiehaushalt

Zusätzliche Information

Gewicht 0.06 kg