Armin Risi: Der radikale Mittelweg

18,95  18,95 

Am Anfang fasst Armin Risi die Grundaussagen des Vortrag vom Vortag („Philosophische Betrachtungen“, auch bei uns erhältlich, oder auch beide Vorträge im Paket auf einer DVD) zusammen.

Danach stimmt er mit Mantras etwa 9 Minuten lang die Zuschauer auf diesen Vortrag ein.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,06 kg
Artikelnummer: ZWE09-V24 Kategorie:

Beschreibung

Armin Risi: Der radikale Mittelweg

Am Anfang fasst Armin Risi die Grundaussagen des Vortrag vom Vortag („Philosophische Betrachtungen“, auch bei uns erhältlich, oder auch beide Vorträge im Paket auf einer DVD) zusammen.

Danach stimmt er mit Mantras etwa 9 Minuten lang die Zuschauer auf diesen Vortrag ein.

Zeitenwechsel, Paradigmenwechsel, Umdenken – die Gesellschaft und die Religionen müssen sich radikal verändern, so sind sich viele Menschen einig. Aber hier stellt sich sofort die Frage: In welche Richtung verändern? Was genau wollen wir? Nur mit einer konkreten Vorstellung wird uns eine Veränderung auch befriedigen.

Ohne zu missionieren weist Armin Risi auf die innere Religion hin, und definiert überkommene und althergebrachte Religionen mit dem Satz: Religionen ist heilbar. Die innere Religion ist für ihn kein relatives Undefiniertes, sondern er erklärt, was er damit meint. Überwindung von Atheismus und Monotheismus, wie auch in seinem neuen Buch mit dem gleichnamigen Titel mit dem Vortrag „Der radikale Mittelweg“ steht für diesen inneren religiösen Weg.

Glaube ist das Annehmen eines Weltbildes, mit dem ich die Welt interpretiere, so Armin Risi. Somit glaubt jeder Mensch, auch der materialistische oder atheistische, denn jedes Weltbild ist ein Glaube.

Armin Risi erläutert sein Weltbild, in dem der Mensch Gott ist und Ordnung aus dem Chaos schafft – die wahre Bedeutung einer „Neuen Weltordnung“, die derzeit von derjenigen Seite, die manche als die Dunkle bezeichnen, oft und wohl auch in diktatorischer Art und Weise anstreben.

Die Liebe ist für ihn wie vieles andere eine Illusion, was nur die wahren Erleuchteten, die „Illuminati“, erkennen können. Natürlich erläutert er diesen Begriff der Illuminati näher, auch, warum bei den Vertretern einer Art von „Illuminati“ dort fast nur Männer eingeweiht wurden und werden. Diese Illuminati ziehen – im Gegensatz zu den meisten Menschen – auch Energie aus Taten, die wir als verwerflich betrachten, wie es die Vernichtung von 3000 Menschen bei der Sprengung des World-Trade-Centers war.

Der Mittelweg ist für ihn ein Urwissen, der Kern aller Einweihungen, der Kern aller Religionen, der Kern aller Mysterienschulen.

Dafür benötigt es ein Wunder, aber für nichts anderes sind wir Menschen hier, so seine abschließende Botschaft.

Über Armin Risi:

Geb. 1962, Philosoph, Referent und Sachbuchautor.

Besuchte das lateinische Gymnasium in Luzern und war 1980 einer der führenden Schach-Junioren der Schweiz

1978–80 erste Sammlung von Gedichten und Bühnenstücken

1980/81 Reisen und Naturaufenthalte, Austritt aus dem Gymnasium direkt vor der Matura („aus Protest gegen den Kurs der heutigen Gesellschaft“)

von Anfang 1981 bis Ende 1998 als Mönch für achtzehn Jahre Studium der Sanskrit-Schriften in vedischen Klöstern in Europa und Indien; während dieser Zeit hauptsächlich als Übersetzer tätig, Mitarbeit bei der Übersetzung von zweiundzwanzig Werken der Sanskrit-Literatur (aus dem Englischen ins Deutsche)

1988 erste eigene Publikation (Vegetarisch leben)

Ab 1992 erste eigene Buchveröffentlichungen

  • 1992: Völkerwanderung – Epische Galerie (260 S.)
  • 1992: Der Kampf mit dem Wertlosen – Lyrische Meditationen (700 Gedichte und Epigramme; 380 S.)
  • 1995: Da ich ein Dichter war – Reinkarnation: Gedanken, Gedichte und eine Begegnung mit Hölderlin (164 S.)
  • 1995: Gott und die Götter („Der multidimensionale Kosmos, Band 1“; Sachbuch, 420 S.)
  • Ab 1995: zahlreiche Artikel in literarischen, grenzwissenschaftlichen und esoterischen Zeitschriften
  • 1996: Co-Autor mit Werner E. Risi: Die Kanada-Auswanderung – Zeitreise ins Kali-yuga (Ein zukunftschau-riger Roman, 280 S.).
  • 1997: Tom Smith/Savitri Braeucker: Mutter Erde wehrt sich – Über die Heilung des Planeten (Übersetzung der Texte von Tom Smith und Einleitung von Armin Risi)
  • 1998: Unsichtbare Welten („Der multidimensionale Kosmos, Band 2“; Sachbuch).
  • 1998: Armin Risis poetischer Beitrag Die Karawane wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 1“ der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes (München) aufgenommen
  • 1999: Machtwechsel auf der Erde – Die Pläne der Mächtigen, globale Entscheidungen und die Wendezeit („Der multidimensionale Kosmos, Band 3“; Sachbuch)
  • 2000: Armin Risis poetischer Beitrag Sehnsuche wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 3“ der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes (München) aufgenommen
  • 2001: von Tom H. Smith: Das kosmische Erbe – Einweihung in die Geheimnisse unserer Her- und Zukunft (Übersetzung und Kommentare von Armin Risi)
  • 2002: Armin Risis poetischer Beitrag Morgengrauen wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 4“ der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes (München) aufgenommen
  • Januar 2004: TranscEnding the Global Power Game – Hidden Agendas, Divine Intervention and the New Earth
  • September 2004: Licht wirft keinen Schatten – Ein spirituell-philosophisches Handbuch
  • Dezember 2004: Die Giza-Mauer und das Vermächtnis der alten Hochkulturen
  • 2006: vollständig überarbeitete Neuausgabe von Machtwechsel auf der Erde (gebundene Ausgabe im Govinda-Verlag)
  • März 2007: Machtwechsel auf der Erde – Die Pläne der Mächtigen, globale Entscheidungen und die Wendezeit, Softbound-Ausgabe im Heyne-Verlag
  • Mai 2007: Armin Risis poetischer Beitrag Friede ist langweilig wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 10“ der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (München) aufgenommen
  • November 2007: Gott und die Götter – Das Mysterienwissen der vedischen Hochkultur (vollständig überarbeitete Neuausgabe des Buches von 1995)
  • Dezember 2007: „Die Osiris-Krypta von Gizeh“ in: Tagungsband zum One-Day-Meeting der Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI, München 2007, Ancient Mail Verlag, S. 63–79
  • Mai 2008: Unsichtbare Welten – Kosmische Hierarchien und die Bedeutung des menschlichen Lebens (vollständig überarbeitete Neuausgabe des Buches von 1998)
  • Juni 2008: „Unterirdische Rätsel in Ägypten – Alles ein Werk der Pharaonen?“; „Pyramiden – Wirklich alles schon geklärt?“ „Monolithe und Göttermythen – Forschungsreise nach Borneo“ in: Brisante Archäologie – Geschichte ohne Dogma (Kopp-Verlag)
  • September 2009: Der radikale Mittelweg – Überwindung von Atheismus und Monotheismus (Das Buch zum aktuellen Paradigmenwechsel) )

Ab 1995 öffentliche Vorträge; war Referent z. B. bei den Weltkongressen „Dialog mit dem Universum“ in Düsseldorf 1995 und 1999; bei den Kongressen „Para-Phänomene“ in Zürich 1996, 1997, 1998, 2000 und 2006; beim Weltkongreß „Verbotene Archäologie“ in Berlin 1998; bei den Esoterik-Tagungen „Lebenskraft“ in Zürich, 2003, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009

seit 1998 lebt Armin Risi als freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Lebensberater

2005 Forschungsreise nach Gizeh mit Zugang zu verbotenen unterirdischen Anlagen (Osiris-Krypta von Gizeh, Monolith-Krypta von Sakkara)

gründete 2006 als Internet-Plattform das „Institut für die Wissenschaft der Involution“

seit 2007: Dharma-Beratungen auf der Grundlage von Handanalyse

2009: Gründung der Internet-Plattform http://theistic-network.org

Fortlaufend auch Studien und Forschungen in den Bereichen ägyptische Mysterien, Pyramiden und das Vermächtnis der alten Hochkulturen.

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 60 Min.; Format: 16:9; produziert mit einer Kamera
Vorschau:

Zusätzliche Information

Gewicht 0.06 kg