Angela Frauenkron-Hoffmann: Biologisches Dekodieren – das Gefühlserleben des Menschen bestimmt den Krebs

19,95  19,95 

Wenn ich den Krebs mache, kann ich ihn auch wegmachen. Wenn ich ihn aber bekomme, oder wenn es ein Zufall ist, dann bin ich dem Zufall oder dem Schicksal ausgeliefert. Der Krebspatient sollte verstehen, um was es ihm geht bei dem Krebs und wofür er bereit ist, zu sterben. Dann kann er sich entscheiden, auch eine andere Priorität zu setzen. Ich behandle nicht den Krebs. Ich arbeite mit der Person an ihrem Verhaltens- und Gefühlsmuster.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg

Beschreibung

Zitate von Angela Frauenkron-Hoffmann: Wenn ich den Krebs mache, kann ich ihn auch wegmachen. Wenn ich ihn aber bekomme, oder wenn es ein Zufall ist, dann bin ich dem Zufall oder dem Schicksal ausgeliefert. Der Krebspatient sollte verstehen, um was es ihm geht bei dem Krebs und wofür er bereit ist, zu sterben. Dann kann er sich entscheiden, auch eine andere Priorität zu setzen. Ich behandle nicht den Krebs. Ich arbeite mit der Person an ihrem Verhaltens- und Gefühlsmuster. Wenn die Person es lernt, ihr Leben anders zu sehen, andere Wertvorstellungen prioritär werden zu lassen, dann verschwindet der Krebs automatisch. Ich lege Wert darauf, die Menschen spüren zu lassen, dass nur sie sich gesund machen können. Die Patienten, wenn sie gesund werden wollen – das bezeichne ich als Quantensprung – müssen tief in sich fühlen, dass nur sie sich gesund machen können. Sie müssen ehrlich sein mit sich selbst. Manchmal ist man da nicht so stolz darauf, was in einem drin ist. Sie müssen bereit sein, sich ihrer Vergangenheit zu stellen und diese zu überwinden.

Man hat herausgefunden, dass die absolute Zahl der Brustkrebstoten sich seit der Einführung der Prophylaxe nicht verändert hat, wohingegen sich die Zahl der Behandlung vervielfältigt hat.

Es ist wichtig, sich ein Leben zu schaffen, das sich der Schönheit des Lebens widmet.

Über Angela Frauenkron-Hoffmann:

Angela Frauenkron-Hoffmann ist eine belgische Psychotherapeutin. Sie wendet das von Dr. Claude Sabbah entwickelte Biologische Dekodieren an, das sie durch ihre jahrelangen Erfahrungen weiter verfeinert hat.
Sie geht davon aus, dass die Krebserkrankung eines Menschen in der Art und Weise, sein Leben gefühlsmäßig zu erleben, begründet ist. Diese Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster werden maßgeblich von Eltern und Vorfahren geprägt. Die Erlebnisse der Eltern und Vorfahren bestimmen, warum jemand genau diese Krankheit entwickelt und keine andere.
Im Biologischen Dekodieren geht es darum, diese Zusammenhänge zu erkennen und dann dem Patienten zu helfen, aus diesem Verhaltensmuster herauszukommen und somit gesund zu werden.
Angela Frauenkron-Hoffmann ist Buchautorin, hat eine Praxis in Luxemburg, bietet Ausbildungen im deutsch- und französischsprachigen Raum an.

“Alles, was in unserem Körper vorgeht, wird zu jeder Zeit von unserem ‘Computer’ Gehirn gesteuert, auch unsere so genannten Krankheiten. Das Gehirn ist unsere Schaltzentrale und funktioniert nach biologischen Codes. Im Falle einer ‘Fehlfunktion’ oder eines ‘Ausrastens’ können wir den Code finden, der dieses Symptom ausgelöst hat und diesen Code löschen oder korrigieren (= de-kodieren). Dabei verstehen wir dieses Symptom nicht als Panne, sondern als eine biologische Reaktion des Gehirns in einer bestimmten Stresssituation.”

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 52 Min.; Format: 16:9; produziert mit 1 Kamera

Hinweis: Es handelt sich bei dem Inhalt dieser DVD um ein Interview im Rahmen eines Online-Kongresses. Das Bild beinhaltet die beiden Interview-Partner nebeneinander, wobei oben und unten am Bild ein breiter schwarzer Streifen verbleibt.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg