Andrea Dinkel,Gaia,Helmut Geppert, Tina Olford,Rosario Gonzáles: Tag der Heiler und Medien: 5 Kurzvorträge

19,95  19,95 

Tag der Heiler und Medien: 5 Kurzvorträge

Kurzvorträge von: Andrea Dinkel, Gaia, Helmut Geppert, Tina Olford, Rosario González

Tina Olford berichtet über die intuitive Arbeit mit Farben, um mediale Informationen zu bekommen, und demonstriert ihre mediale Arbeit…

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,06 kg
Artikelnummer: SEO08-V21 Kategorien: ,

Beschreibung

Tag der Heiler und Medien: 5 Kurzvorträge

Kurzvorträge von: Andrea Dinkel, Gaia, Helmut Geppert, Tina Olford, Rosario González

Tina Olford berichtet über die intuitive Arbeit mit Farben, um mediale Informationen zu bekommen, und demonstriert ihre mediale Arbeit mit Hilfe von zwei Bildern, die sie vor dem Vortrag von zwei Zuschauern gemalt hat.

Andrea Dinkel spricht über die Entwicklung ihrer Heiler- und medialen Fähigkeiten von ihrer Kindheit bis heute, und gibt Zuschauern auf ihre Fragen mediale Botschaften.

Helmut Geppert spürt Erdstrahlungen auf telepathischem Weg; er demonstriert seine Fähigkeiten an Zuschauern, und nimmt durch seine heilerischen Fähigkeiten soweit möglich auch Korrekturen vor.

Für Rosario González gibt es bzgl. ihrer heilerischen Tätigkeit weder Raum noch Zeit. Sie spürt unabhängig von Zeit und Entfernung Blockaden und kann Menschen dabei helfen, diese zu überwinden. Sie möchte am liebsten vielen Menschen gleichzeitig helfen, und macht diesen Kurzvortrag deshalb zur Heilsession für die Zuschauer.

Gaia bezeichnet sich als Satsang-Lehrer oder Essenzheiler. Die Heilung geschieht dadurch, indem Gaia Menschen dazu führt, zu ihrer Essenz vorzudringen, und demonstriert den Ablauf einer Einzelsitzung mit Essenzheilung.

 
Über Andrea Dinkel:

Andrea Dinkel nahm bereits in frühen Kindheitsjahren die Geistige Welt in Form von Sehen, Hören und Fühlen wahr. Durch eine Not-Operation im Jahre 1996 machte sie eine grundlegende innere Erfahrung, die ihr Leben veränderte. „Sie erfuhr Gott, als denkendes, liebendes Licht." Ihre Aufgabe sieht sie darin, ihren Mitmenschen zu helfen, die Reise ins Innere anzutreten und die Verbindung zu ihrer Seele und somit auch zu Gott, wieder aufzunehmen. Andreas Tätigkeit umfasst neben den geistigen Heilweisen, Medium für Jenseitskontakte auch das Sehen früherer Inkarnationen. Ge meinsam mit ihrem Lebensgefährten Armin Mattich gibt sie die begehrten Heilsessi­ons deutschlandweit sowie Seminare und führt Sitzungen im eigenen Zentrum durch.

Über Gaia:

Gaia gibt in vielen Ländern offene Abende, Retreats, Workshops und Heilsessions. Einfühlsam, humorvoll, einfach und klar führt er uns in die Präsenz, in die Wahrheit und die Kostbarkeit des unmittelbaren Momentes und lädt dazu ein, hinter das Gewohnte zu schauen. Er motiviert uns, zu realisieren, wer wir wirklich sind und die begrenzenden Vorstellungen vom „Ich" zu durchschauen und uns somit davon zu ver­abschieden, um die Freiheit und den Frieden des Seins zu erfahren – ein Eintauchen in die zeitlose Weisheit.

Die Besucher von Gaias Veranstaltungen schätzen sehr, dass es dort kein Meister- ­oder Guru-Gehabe gibt und dass man mit ihm auf einer Ebene in deutscher Sprache sprechen kann.

Über Dipl.-Ing. Helmut Geppert, anerkannter Heiler des DGH:

Seit über 40 Jahren befasst sich Helmut Geppert mit der Auswirkung von Strahlungen verschiedenster Art auf den Menschen.

Als geistiger Heiler, Teleradiästhet und Geomant beschäftigt ers ich seit einigen Jahren mit der Erforschung und Entwicklung neuer Energien.

Als Sohn einer angesehenen Amtsgerichtsratfamilie wurde er im Sudetenland in der Gegend der böhmischen Waldlandschaft des herrlichen Elbetales und angrenzenden Elbsandsteingebirges, 1937 geboren. Eigentlich fing bei ihm alles normal an. Aber jeder meinte, er hätte immer großes Glück bei all seinen Entscheidungen und Tätigkeiten gehabt. Dieses fing schon in seiner Kindheit an. Andere sahen in ihm immer den Glücksjungen. Schon zweimal hat man ihn vor dem Ertrinken gerettet und aus dem Wasser gezogen. Bei der Vertreibung aus dem Sudetenland 1945 wurde er im Flüchlingslager entführt, aber wegen des großen Aufruhrs durch seine Eltern wieder zurück gebracht. In der Schule, bei der Ausbildung, dem Studium und vielen anderen Gelegenheiten hatte er immer sprichwörtliches Glück.

In der Schule war er eher der Träumer und Bastler. Seine Noten waren nicht die besten, was sich aber später im Studium änderte, denn er konnte Semester überspringen und brachte es zu einem hervorragenden Abschluss.

In seiner Heimat Sudetenland gab es Bäder von Weltruf, weltbekannte Glasmanufakturen, ganz abgesehen von dem damaligen Original Pilsener Bier. Es war ein Land der Dichter, Denker und Erfinder, und es hatte etwas Mystisches. Bekannte Sudetendeutsche waren der Musiker Gustav Mahler, Johann Wenzel, Anton Stamitz, Fidelio Finke, Walter Hensel, Ernst Mosch, als Schriftsteller ist Rainer Maria Rilke, Adelbert Stifter, Marie von Ebner-Eschenbach, Bertha von Suttner, Gertrud Fussenegger und Otfried Preußler und als bildende Künstler Balthasar Neumann, Alfred Kubin, Oskar Kreibisch, Heribert Losert, Franz Metzner, Ferdinand Staeger, Ferdinand Tietz, Josef Maria Olbrich und viele andere bekannt, wie auch der geniale Konstrukteur und Autobauer Ferdinand Porsche.

Durch seine Tätigkeit als ausgezeichneter Industrieller und seiner jetzigen Tätigkeit als Teleradiästhet und geistiger Heiler dürfte er mit zu den bekannten Sudetendeutschen gehören.

Dieser Ursprung im sudetendeutschen Elbetal mit der herrlichen Landschaft ist sicherlich für seine spätere Entwicklung ausschlaggebend gewesen. Als Erfinder und Fabrikant in Nordrhein-Westfalen hat er hochgradige Steuerungen und Fördersysteme einschließlich von ihm entwickelter Roboter hergestellt. Später war seine Fördertechnik mit zahlreichen Patenten führend, fand weltweit Beachtung und Anerkennung und wurde laufend durch viele internationale Auszeichnungen gewürdigt:

  • International for Technology and Quality 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993
  • International for Quality 1989, 1990, 1991, 1992, 1993
  • International for the best Trade Name 1989, 1991
  • International Europe Award for Quality 1990
  • International Food Award 1993

Auf internationalen Messen hatten seine hochwertigen technischen Produkte besondere Anziehungsmerkmale hauptsächlich für Europa- und Überseewettbewerber.

Vom bayrischen Wirtschaftsminister wurde er für den „Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft“ als fünfundzwanzigstes Industrieunternehmen Gesamtdeutschlands ausgezeichnet.

Der damalige stellvertretende Bundestagsabgeordnete Siegfried Zoglmann überreicht ihm in Nordrhein Westfalen die Auszeichnung vom Bayrischen Staatsminister „Ehrenurkunde für Verdienste um den Aufbau der Deutschen Wirtschaft“ im Beisein von Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär und vielen anderen Würdenträgern, die eigens zu seiner alleinigen Auszeichnung kamen. Diese Deutsche Auszeichnung war für ihn und seine Firma Geppert-Band, außer den vielen anderen ausländischen Auszeichnungen, ein Höhepunkt seiner bisherigen Leistungen in der internationalen Industriewelt.

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere als Industrieller hat er sich von seiner eigenen Firma "Geppert-Band" getrennt. Es ist noch zu vermerken, dass die Nachfolger mit seinen vielen Patenten und seinen außergewöhnlichen Entwicklungen auch viele Jahre nach der Übernahme und bis heute, ohne großartige Weiterentwicklungen noch großen Erfolg mit seiner damaligen Produktzielsetzung und seinen vielen eigenen Patenten haben.

Seine Lebensansprüche waren denen eines Industriellen angepasst. Noch heute unterhält er seinen inzwischen etwas verwilderten Park mit vielen großen Rhododendren und Urwaldbäumen.

Seine Kunstleidenschaft ist noch geblieben; allerdings enthält er sich weiterer Zukäufe. Auch hat er sich von etlichen Autos der gehobenen Klasse getrennt.

Nach dem Verkauf seiner Firma hatte er Zeit, seiner wohl immer schon vorhandenen, aber nicht geförderten Begabung für die Radiästhesie, Teleradiästhesie und der geistigen Heilung, die von philippinischen Heilern, einem indischen Brahmanen und indischen Palmblattlesern entdeckt wurde, nachzugehen und mit vielen weltbekannten Persönlichkeiten zusammenzukommen. Seine Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Erkennung der Erdstrahlen, des Elektrosmogs und der geistigen Heilung gab ihm eine neue Herausforderung als Lebensaufgabe.

Durch seine vielen Studienreisen nach Afrika, Ägypten, China, Europa, Malediven, Spanien, Teneriffa, Indien, USA und ebenfalls zu den philippinischen Heilern und durch die Kenntniserweiterung durch hervorragende Heiler und außergewöhnliche Radiästheten, vielfach auch aus dem Ausland, konnte er sein Wissen mit einer turbulenten Eigendynamik erweitern.

Nach einem uralten Geheimwissen werden diese unterschiedlichen Kristalle ausschließlich von ihm als geistiger Heiler und Teleradiästhet für unterschiedliche Schwingungen und Probleme seiner Interessenten aufgeladen und programmiert. Wenn Sie auf Jahrtausende alte Kultplätze oder in alte Kirchen gehen, finden Sie unterschiedliche Kraftplatz – Energien, die bis heute noch ihre Wirkung haben. Die Wirkung dieser Energien wurde von ihm erforscht, meditativ und durch Astralreisen als außerkörperliche Erlebnisreisen erfasst und weiter entwickelt. Dieses „Jahrtausende alte Wissen für besondere Eingeweihte“, das er mit seiner Strahlungsneutralisation und Heiler-Energie angereichert hat, kann er, als sein eigenes geistiges und gefundenes Eigentum ansehen.

Die Erkenntnis dieses uralten Wissens wurde ihm meditativ und aus alten Berichten gegeben, von ihm erforscht und weiterentwickelt. Mit dem von ihm gefundenen uralten Wissen der Energiebündelung als „Geist über Materie“ zur Neutralisation von Erdstrahlen und der Ausstrahlung von Heiler – Energie, in Ergänzung zu dem Heilsteinwissen der hl. Hildegard von Bingen, bis zur Lichtheilung und geistigen Heilung hat er seine TerraMiden® und andere Energieträger entwickelt.

Diese seine Fähigkeit der telepathischen Erkennung von fehlender Lebensenergie und körperlichen Problemen sowie der Erkennung von Erdstrahlen und Elektrosmog bezeichnet man als „Geist über Materie“. Eine Erfassung dieser Strahlungen und körperlichen Probleme kann telefonisch auch über Tausende von Kilometern auch rund um den Erdball, von ihm vorgenommen werden.

Von dem Dachverband Geistiges Heilen e.V. wurde er nach seinen Richtlinien als Heiler urkundlich anerkannt.

Über Tina Olford:

Tina Olford, geb. 1956 in Binabiburg, Niederbayern, absolvierte ihre Berufsausbildung als Pharmazeutisch Technische Assistentin (PTA) an der Fachschule Augsburg. Sie wohnt seit 1988 mit John Olford zusammen und ist seit 2000 mit ihm verheiratet. Sie spricht sowohl Englisch als auch Deutsch.

Begegnungen mit der geistigen Welt führten sie weg von ihrer früheren atheistischen Überzeugung, um ihren spirituellen Weg zu verfolgen. Sie ist von den besten Medien in England, Wales und Deutschland nach den strengen Regeln der spiritualistischen Tradition in Großbritannien ausgebildet worden.

Sie ist Mitglied der National Federation of Spiritual Healers.

Über Über Rosario González:

Internationale Heilerin und Medium aus Argentinien

Rosario González ist Argentinierin und in ihrem Heimatland als Heilerin und Medi­um bekannt. Sie wurde mit dieser Begabung schon geboren und hatte eine schwere Kindheit, die sie in eine mystische Welt führte, in der sie eine besondere Beziehung zu Gott entwickelte.

Sie heilt, wie Sie selbst sagt, mit Gottesenergie, und muss dabei den Menschen nicht einmal berühren. Hierbei ist es unwichtig, welchen Glauben der Mensch hat. Sie hat schon viele erfolgreiche Heilungen bewirkt, sei es nun auf der physischen oder psychischen Ebene.Durch ihre eigene Lebenserfahrung geprägt, setzt sich Rosario González seit mehreren Jahren als Medium und spirituelle Heilerin ein, um nun auch andere Menschen von ihren seelischen Wunden und Blockaden zu befreien und hat damit sowohl in ihrer Heimat Argentinien als auch in Deutschland großen Erfolg.

 
Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 1 Std. 35 Min.
[TAB:Hinweis]Bei Andrea Dinkel ist der Ton sehr starken Lautstärke-Schwankungen unterworfen.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.06 kg