Prof. Dr. Dominique Belpomme: En quoi l´usage et l´utilisation abusive des technologies electromagnétiques sans fil peuvent représenter un danger pour les enfants et les adolescents

17,95  17,95 

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg
- +

Beschreibung

Prof. Dr. Dominique Belpomme parle de:

  • Paris: Déclaration internationale sur les maladies dues à la pollution.
  • Effets thermiques et non thermiques sur la santé des rayonnements non ionisants de faible intensité: effets sur les myalgies, les acouphènes, la dépression, les maux de tête, les douleurs articulaires, les étourdissements, la chaleur des oreilles, l’hyperacousie, la concentration, la mémoire, les troubles de l’équilibre, la fatigue, les troubles du sommeil, les tendances suicidaires, Amétropie, troubles anxieux, troubles paniques, irritabilité, émotivité, plaies cutanées.
  • Biomarqueurs chez les patients EHS et MCS présentant des taux anormaux dans le sang périphérique.
  • Le modèle hypothétique étiopathogénique EHS / MCS est basé sur la neuroinflammation et le stress oxydant et nitrosatif, qui surmontent la barrière hémato-encéphalique.
  • Vulnérabilité des enfants. Sensibilité aux champs électromagnétiques. Pénétration plus profonde des champs électromagnétiques dans le cerveau de l’enfant.
  • Conséquences à long terme dues aux effets biologiques cumulatifs.
  • Le changement dans la programmation fœtale, le développement du cerveau et la progéniture (tests sur animaux).
  • L’effet néfaste des CEM non thermiques sur l’hippocampe, les neurones pyramidaux et externes de jeunes rats.
  • Cognitif de la dysfonction comportementale enfants et adolescents.
  • Champs électromagnétiques pendant la grossesse.
  • Utilisation et mauvaise utilisation des téléphones portables chez les enfants: qualité et quantité du sommeil médiocres.
  • Réduction du QI aux États-Unis et en France et lien éventuel avec des facteurs environnementaux.
  • L’exposition aux CEM et aux polluants environnementaux de l’environnement peut avoir un effet délétère synergique.
  • L’utilisation et la mauvaise utilisation d’appareils sans fil chez les enfants et les adolescents est un processus de dépendance.
  • Aux limites pour les enfants.
  • Comment convaincre l’OMS de fournir des directives scientifiques contre l’utilisation des dispositifs sans fil par les enfants et pour leur utilisation limitée par les adolescents.
  • Dépendance au jeu en tant que nouvelle maladie selon la CIM-11.

Prof. Dr. Dominique Belpomme spricht in diesem Vortrag über:

  • Pariser: Internationale Erklärung zu Krankheiten aufgrund von Umweltverschmutzung.
  • Thermale und nicht-thermale gesundheitliche Effekte nicht-ionsisierender Strahlung niedriger Intensität: Wirkung auf Myalgie, Tinnitus, Depressionstendenzen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Schwindel, Ohrhitze, Hyperakusis, Konzentration, Kurzzeitgedächtnis, Verwirrtheit, Gleichgewichtsstörungen, Erschöpfung, Schlafstörungen, Suizidale Tendenzen, Kardiovaskuläre Abnormalitäten, Fehlsichtigkeit, Angststörungen, Panikstörungen, Reizbarkeit, Emotionalität, Hautwunden.
  • Biomarker bei EHS und MCS-Patienten mit unnormalen Werten im peripheren Blut.
  • Das hypothetische EHS/MCS etiopathogene Modell das auf Neuroinflammation und durch oxidativen und nitrosativen Stress, die die Blut-Hirn-Schranke überwinden, basiert.
  • Verletzlichkeit von Kindern. Sensitivität auf EMF (elektromagnetische Felder). Tieferes Eindringen elektromagnetischer Felder in das kindliche Gehirn.
  • Langzeit-Konsequenzen aufgrund kumulativer biologischer Effekte.
  • Die Änderung fötaler Programmierung, der Gehirnentwicklung und der Nachkommenschaft (Tierversuche).
  • Die schädliche Wirkung nicht-thermischer EMFs auf den Hippokampus, pyramidenförmige und äußerliche Neuronen junger Ratten.
  • Kognitive von verhaltensgestörte Effekte Kindern und Heranwachsenden.
  • Elektromagnetische Felder während der Schwangerschaft.
  • Benutzung und Mißbrauch von Handys bei Kindern: unzureichende Schlafqualität und -quantität.
  • Reduzierung des IQ in den USA und Frankreich und der mögliche Zusammenhang mit Umweltfaktoren.
  • Die Exposition gegenüber EMFs und metallischen Umweltschadstoffen haben möglicherweise einen synergistischen schädlichen Effekt.
  • Benutzung und Mißbrauch von schnurlosen Geräten bei Kindern und Heranwachsenden ist ein Abhängigkeitsprozess.
  • Zu Grenzwerten für Kinder.
  • Wie überzeugt man die WHO, wissenschaftlich fundierte Richtlinien gegen die Benutzung schnurloser Geräte durch Kinder und für begrenzte Benutzung bei Heranwachsenden zu liefern.
  • Spielsucht als neues Krankheitsbild gemäß ICD-11.

Der Vortrag wird in französischer Sprache gehalten und ist nicht übersetzt, die Powerpoint ist in englischer Sprache.

 

Über Prof. Dr. Dominique Belpomme:

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 49 Min., davon ca. 36 Min. Vortrag, ca. 12 Min. Beantwortung von Publikumsfragen; Format: 16:9, gefilmt mit 2 Kameras

Vorschau:

1/2:Prof.Dr. Belpomme: En quoi l´usage et l´utilisation abusive des technologies electromagnétiques

Beim Abspielen des Videos akzeptieren sie Youtube's Datenschutzbedingungen.

Download:
Den kompletten Vortrag erhalten Sie zum Streaming hier über Vimeo (Anmeldung und Zahlung bei Vimeo erforderlich) jetzt ansehen: https://vimeo.com/291995755

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg