Hüseyin Cunz: Liebe im Islam und Sufismus

19,95  19,95 

Im Koran und damit im normativen Islam kommt die Liebe als Begriff wenig vor. Vielmehr werden die göttlichen und anzustrebenden Eigenschaften wie Barmherzigkeit, Güte, Vergebung, Gnade, Freundschaft und Wohltat hervorgehoben, die zur Liebe führen können.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg

Beschreibung

Im Koran und damit im normativen Islam kommt die Liebe als Begriff wenig vor. Vielmehr werden die göttlichen und anzustrebenden Eigenschaften wie Barmherzigkeit, Güte, Vergebung, Gnade, Freundschaft und Wohltat hervorgehoben, die zur Liebe führen können. Anders ist es bei den islamischen Mystikern, den Sufis, bei denen die Auflösung in der göttlichen Liebe im Zentrum steht. Was ist diese Liebe. und wie erreichen wir sie? Mit diesen Fragen im Zentrum wird ein Einblick in die islamische Mystik offeriert mit Impulsen. die auch Andersgläubigen dienlich sind.

Über Peter Hüseyin Cunz:

Peter Hüseyin Cunz, dipl. Elektroingenieur im Ruhestand, wuchs in einem christlichen Umfeld auf. wandte sich später dem Islam zu und trat dann in den im 13. Jh. durch die Nachkommen Celaleddin Rumis gegründeten Mevlevi-Orden ein (im Volksmund „Tanzende Derwische“ genannt). 1999 wurde ihm die Würde eines Scheichs (Lehrbevollmächtigter) dieses Ordens verliehen. In dieser Funktion führt er Ordensgruppen im In- und Ausland. Siehe auch: http://www.mevlana.ch

 

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer: ca. 58 Min., davon ca. 46 Min. Vortrag, ca. 12 Min. Beantwortung von (schlecht hörbaren) Publikumsfragen; Format 16:9; gefilmt mit 1 Kamera

 

[TAB:Ausschnitte]

[TAB:Download]

Den Vortrag zum Download oder zum Ausleihen erhalten Sie hier: https://vimeo.com/258868476

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg