3. Düsseldorfer Symposium für Biologische Krebsmedizin

Den ‚Vernichtungsfeldzug‘ gegen die Krebserkrankung, den der amerikanische Präsident Nixon in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts mit einem Milliardenprogramm startete, konnte die Schulmedizin trotz einem anhaltenden enormen Forschungsaufwand bisher nicht gewinnen. Die Überlebensraten stagnieren seit Jahrzehnten und immer noch sterben nahezu die Hälfte der Betroffenen an dieser Erkrankung. Der kürzlich erfolgte Nachweis von Krebsstammzellen läßt erahnen, über welche biologischen Fähigkeiten Krebszellen verfügen können. Die Entwicklung ermöglicht zwar inzwischen genetische Fingerprints, die es erlauben die prognostische Situation des Patienten besser einschätzen zu können und damit optimierte Therapiekonzepte zu entwickeln. Es bleibt aber unstrittig, dass Krebserkrankungen eine multifaktorielle Genese aufweisen und deshalb auch eine multimodale Therapiestrategie erforderlich macht.
Das 3. Düsseldorfer Symposium für Biogische Krebsmedizin will diese Therapieansätze aufzeigen, will Antworten geben. Denn neue Erkenntnise in der Forschung führen auch zu neuen therapeutischen Ansätzen
und diese gilt es vorzustellen und zu diskutieren. Das von der Ärztekammer zertifizierte Symposium
richtet sich deshalb an Ärzte und Therapeuten, die sich über die neuen und erfolgversprechenden Formen ganzheitlicher Krebsmedizin informieren wollen.

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt