Dr. Stephen Gilligan: Generative Veränderungsarbeit

19,95  19,95 

Das Leben ist ein ständiger Veränderungsprozess. NLP ist ein Werkzeug, das dabei hilft, mit Hindernissen und Problemen besser umgehen zu können, und sich schließlich das Leben zu erschaffen, dass Du Dir wünschst.

Lieferzeit: 3-5 Tage *

Gewicht: 0,1 kg

Beschreibung

Dr. Stephen Gilligan im Gespräch mit Kongressveranstalterin Ingrid Huttary sprach über:

  • der wilde und intensive Zeitgeist in den frühen Tagen des NLP,
  • seine Zeit in den allerersten Meta-Modell-Gruppen,
  • NLP wurde erst vier Jahre später NLP,
  • die offene, feurige Energie,
  • die Haltung von „verbrenne alle Landkarten“,
  • wichtiger als Modelle und Landkarten war wie wir uns auf tiefere Weise mit Bewusstsein verbanden,
  • die NLP Modelle der ersten Generation, Repräsentationssysteme und das Meta-Modell,
  • Menschen denken, dass NLP die Landkarte von NLP ist,
  • alle Landkarten zu verbrennen war die tiefere und aufregendere Erfahrung,
  • seine berufliche Entwicklung,,
  • seine Begegnung mit Milton Erickson und das Gefühl: das ist es, warum du hier bist.,
  • die Identifikation mit Milton Erickson,
  • die Entwicklung der Selbstbeziehungsarbeit als Reaktion auf die Geburt seiner Tochter,
  • die erneute Verbindung mit Robert Dilts 10 Jahre später und die daraus entstandene generative Veränderungsarbeit,
  • Kreativität als das Wort, das die Arbeit am besten beschreibt,
  • im Kern sind wir kreative Wesen, an allem, was wir als Realität erleben, nehmen wir kreativ teil,
  • die generative Veränderungsarbeit schaut darauf, wie das passiert,
  • Wie können Menschen, Personen oder Gruppen in einen generativen Zustand wechseln,
  • damit sie am Ende des Tages oder am Ende ihres Lebens sagen können: Das war großartig, ich bin so froh darüber,
  • Die Kernfrage der generativen Veränderung ist: Was willst du am meisten im Leben erschaffen?
  • es ist eine Herausforderung, wie man Menschen wirklich mit ihren Leidenschaften oder dem as sie am meisten kreieren möchten, verbinden kann,
  • um in einem generativen Zustand zu sein, muss man repräsentative Landkarten haben, in der verbalen kognitiven Wahrnehmung, in der somatischen, körperlichen Wahrnehmung und der Feldwahrnehmung, was der umgebende Kontext im Leben ist,
  • Nur wenn alle diese repräsentativen Systeme miteinander reden, kannst du etwas Stabiles und Bedeutungsvolles kreieren,
  • Das sechs Schritte-Modell,
  • der erste Schritt: Ein Coachfeld zu entwickeln und eine positive Absicht zu erkennen,
  • Eine der zentralsten Aufgaben in dieser Arbeit ist, … wie Erickson zu sagen pflegte: Ich bitte dich nicht, eine neue Fähigkeit zu erlernen, sondern ich frage dich nur, ob du bereit bist, Dinge zu tun, die du schon längst kannst,
  • Praktiken, um in diesen Zustand zu kommen, wo sich alle meine Sorgen auflösen,
  • die Einheit zwischen Körper und Geist, ich bin offen für Ressourcen und dann bin ich offen für die Kreativität,
  • das psychobiologisches Bedürfnis, abzuschalten. Aus dieser Gedankenblase zu kommen, wenigstens zeitweise,
  • Die positive Absicht von Süchten: aus dem kontrollierten Verstand zu kommen, damit man wieder in ein kreatives Feld zurückkommen kann,
  • Wobei, bei Süchten hast du nicht wirklich ein kreatives Feld. Du bist einfach nur weggebeamt,
  • Im Herzen von Kreativität ist die menschliche Verbindung, zuerst mit dir selbst, durch dich selbst und dann durch dich zu anderen lebenden Personen,
  • Wann musst du im generativen Zustand sein? Wenn du eine Frage hast und die Antwort, ich weiß es nicht, ist,
  • oder wenn du ein Ziel hast und deine Versuche, das Ziel zu erreichen, nicht funktionieren,
  • Oder deine gewöhnlichen Wege, die du sonst einschlägst, funktionieren nicht. Deshalb brauchst du etwas Neues,
  • Du musst einen Schritt zurück gehen und in dieses Coachfeld von Geist und Körper kommen. Zweitens…,
  • Du brauchst ein Sinnbild, wir sagen fünf Wörter oder weniger. Resonanz, es muss somatisch irgendwie mitschwingen und vorzugsweise ein buntes Bild von dem, was du kreieren möchtest,
  • Der dritte Schritt ist, in einen generativen Zustand zu kommen. Wie ist dein physischer Zustand? Was sind deine Ressourcen?
  • Die einfachsten Prinzipien sind Absicht, Zentrierung, Ressourcen,
  • wenn du jemanden coachst, dann bitte ihn nicht, etwas zu Schwieriges zu tun, bevor er nicht in diesem ausreichend höheren, positiven Zustand ist,
  • Der vierte Schritt ist, komme ins Handeln,
  • Das Anfangsstadium könnte man – wie Dilts es nennt – als Träumerzustand bezeichnen,
  • Den zweiten Teil könnte man als Realisten-Zustand bezeichnen. Der dritte Teil ist der Kritiker-Zustand, um dein Selbst zu reinigen,
  • Das Fünfte, das eins unserer Lieblingsstadien ist: Du verwandelst die Hindernisse in Ressourcen,
  • Wir gehen davon aus, dass bei jedem wichtigen Ziel, innerhalb von vielleicht fünf Sekunden, nachdem du dich eingestimmt hast, deine Hindernisse anfangen in Aktion zu treten,
  • Der sechste Schritt ist: alles, was du einmal machst, ist nicht das Ende, es ist nur der Anfang,
  • Es öffnet das Bewusstsein dafür, dass es möglich ist, dass ich es tun kann,
  • Dann musst du üben. Du musst dein Leben organisieren, so dass du dich jeden Tag in einen ausreichenden Zustand versetzt, damit du es wieder und wieder und wieder tun kannst,
  • geh in einen Coachzustand und dann sollte dort eine Werkzeugkiste sein mit vielen, vielen Möglichkeiten und dann realisiere, dass ein Gutteil der Zeit nichts in deiner Werkzeugkiste wirklich funktionieren wird,
  • Wir erstellen also eine allgemeine Tiefenstruktur… Landkarte, aber es ist wichtig, dass diese Tiefenstruktur viele, viele Oberflächenstrukturen aufweist, damit sie wirklich generativ ist,
  • das Beispiel einer Mathematikprofessorin, deren Vater plötzlich gestorben ist,
  • die Nutzung von Vorannahmen zum Herausarbeiten er Absicht,
  • das Etablieren des Coachingzustands,
  • innere Bilder,
  • Den anderen gut bei sich selbst zu lassen und mit Freundlichkeit, Neugier und Respekt die Verbindung zu dem Problem auszuweiten,
  • wenn wir ein scheinbar negatives Ding willkommen heißen und einladen als Mitwirkenden, dann fängt es an, einen Raum zu öffnen,
  • Wenn wir in einen guten Zustand gelangen, wo etwas von unserer anderen Intelligenz kommen kann, dann kommt im Allgemeinen diese Art von stimmungsvollem, poetischem Bild,
  • das Problem als Ressource,
  • das TOTE Modell von Pribram,
  • Die Landkarten, die du nutzt, um deine Realität zu erschaffen, müssen regelmäßig neu herausgegeben und neu erstellt werden, um zu dem zu passen, wo du heute stehst,
  • Carl Jung pflegte zu sagen, dass die erste Hälfte deines Lebens anderen Menschen gehört,
  • Die zweite Lebenshälfte gehört dir. Und du wirst erkennen, dass das wichtigste Bewusstsein im Leben das eigene ist,
  • es ist eine lebenslange Erfahrung und Reflexion: Was Selbstbewusstsein und Selbstbewusstheit ist,
  • Wir sehen diesen Aufschwung von Faschismus und Terrorismus überall auf der Welt,
  • Und heutzutage ist es wichtiger denn je, wie wir die Werkzeuge, unser Wissen und Erfahrung und Leidenschaft für ein menschliches Zusammensein in die breite Welt bringen. Ich würde sagen, es ist wirklich Zeit für uns alle, tiefgründige generative Gemeinschaften zu bilden. Weil der Faschismus und diese Sachen kann stark werden, wenn die gemeinschaftlichen Verbindungen labil sind,
  • Ich hoffe einfach, dass wir diese Arbeit und alle Arbeiten, an denen die Zuhörer teilhaben nicht nur für die Transformation des Einzelnen nutzen, sondern Gemeinschaften erschaffen, die den nächsten Bewusstseinsschritt nach vorne machen können..

Über Dr. Stephen Gilligan:

Dr. Stephen Gilligan gehörte zu den zentralen Teilnehmern der ersten NLP Gruppe. Gregory Bateson und Milton Erickson waren seine Mentoren. Er ist Doktor der Psychologie der Stanford University und einer der ersten Trainer der Ericksonschen Hypnotherapie. Daraus entwickelte er seine Ansätze der Selbstbeziehungsarbeit und des generativen Selbst und später gemeinsam mit Robert Dilts den generativen Coachingansatz.

Lieferung: Video-DVD; Spieldauer ca. 44 Min.; Format: 16:9

Zusätzliche Information

Gewicht 0.1 kg